ASV – CT United 4:4 (1:3), 13.5.2019 20:15 Kaltental (Stadtliga)

Im Spiel gegen den Vorjahresmeister errang der ASV ein letztlich leistungsgerechtes 4:4, nachdem es in der ersten Hälfte noch nach einem klaren Sieg für CT United ausgesehen hatte.

Der ASV kam gut ins Spiel. Schon den ersten Konter in der 3. Spielminute konnten die Gastgeber zum 1:0 durch Wirbelwind David G. nutzen. Murat hatte die Vorlage gegeben. CT wurde durch den Treffer auf dem falschen Fuß erwischt und hatte in den folgenden Minuten Probleme in der Defensive. Bereits wenig später hätte David G. auf 2:0 erhöhen können (5.), bevor im Gegenzug CT United zu seiner ersten Torannäherung kam. Zwischen der 10. und 12. Minute wendete sich dann das Blatt. CT United nutzte einen Doppelschlag zur eigenen Führung und gewann in der Folgezeit zunehmend Spielanteile.

Es entwickelte sich ein rasantes und hochklassiges Spiel mit schnellen Spielzügen, bei dem es jedoch beiden Teams im letzten Drittel an der nötigen Präzision fehlte. Für den ASV ließ Ömer nach 15 Minuten eine Chance liegen. Danach wuchs der Druck auf die Hausherren, die kurzzeitig die Kontrolle verloren, doch der ASV konnte von der Bank nachlegen. Vor allem Neuzugang und Debütant Luca machte ein glänzendes Spiel im zentralen Mittelfeld, nachdem er Mitte der ersten Halbzeit in die Partie kam. Währenddessen strich ein fulminanter Schuss von Murat knapp am Gästegehäuse vorbei. CT United blieb aber insgesamt spielbestimmend und schaffte 5 Minuten vor der Pause noch das 1:3. Danach drohte dem ASV abermals der Zugriff verloren zu gehen, weshalb der Pausenpfiff zur rechten Zeit kam.

Nach der Pause präsentierte sich der ASV wie ausgewechselt. Vor allem die Offensivreihe um Murat, Ömer und David G. drehte jetzt auf und stellte die Gästedefensive vor große Probleme. Als ein Verteidiger von CT bei einem Klärungsversuch am Ball vorbeischlug, ging Ömer auf und davon und drosch den Ball aus knapp 20 Metern ins Netz (2:3, 49.). Wäre der Torwart an den unhaltbaren Ball herangekommen, er wäre mit ins Tor geflogen. Zwei Minuten später konnte der Gästekeeper einen weiteren Schuss von Ömer nicht festhalten und Murat staubte zum 3:3-Ausgleich ab. In der Folgezeit hätte der ASV mit zwei Toren in Führung gehen können, doch zunächst landete ein Lupfer von Murat auf dem Tornetz und nur eine Minute später wurde eine weitere gute Chance vergeben. Doch nach 63 Minuten war es soweit. Wolle brachte einen Freistoß an den langen Pfosten, wo Kopfballungeheuer Volker trocken einnickte (4:3). Die Freude währte allerdings nicht lange, denn CT United kam drei Minuten später wieder zum Ausgleich.

Das Spiel blieb weiter temperamentvoll auch wenn das Pressing der Gäste nicht mehr so effektiv war wie noch in der ersten Hälfte. So kam der ASV immer wieder zu Chancen. Als Ömer nach 77 Minuten alleine durch war, konnte er nur durch ein sehr hartes Foul von hinten in die Beine gestoppt werden. Mit der 10-Minuten-Strafe war der Gäste-Spieler gut bedient, zumal so eine hundertprozentige Torchance vereitelt wurde. Der fällige Freistoß verpuffte. So blieb es letztlich beim insgesamt leistungsgerechten 4:4. CT United war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, dem ASV gehörte die zweite Hälfte. Der zweite Debütant Arne, eigentlich ein Feldspieler, machte im Tor eine gute Figur, hätte bestenfalls beim 1:2 etwas rauskommen können, war ansonsten aber sehr wachsam und konnte sich einige Male auszeichnen. Ein weiteres Debüt feierte Maxi, der in der Innenverteidigung mit der nötigen Ruhe am Ball sehr souverän agierte und von hinten das Spiel gut aufbaute. Insgesamt war es eine sehr starke Teamleistung des ASV gegen einen ebenfalls sehr starken Gegner in einem atemberaubenden Match.

Tore: 1:0 David G. (2., Murat), 2:3 Ömer (49.), 3:3 Murat (51., Ömer), 4:3 Volker (63., Wolle)

Am Start: Arne (Tor), Chris N., Maxi, Clemens, Wolle (Abwehr), Volker, Isi, Fred, Gregor, Luca, Maxime, Ebi (Mittelfeld), Ömer, Murat, David G. (Sturm)

ASV – FK Schwampel 1:2 (1:0), 19.11.2018 20:30 Kaltental (Freundschaftsspiel)

Ein knappes Spiel entschied der FK Schwampel am Ende aufgrund der besseren Standards für sich. Der ASV haderte einmal mehr mit der Chancenverwertung. Es entwickelte sich schnell ein rassiges, tempostarkes Spiel, das der ASV in der ersten Viertelstunde beherrschte. Die Gäste kamen kaum einmal über die Mittellinie so dass die Führung durch David G. hochverdient…

ASV – 98elf 2:3 (1:2), 29.9.2018 15:00 Feuerbach (Stadtliga)

In einem sehr abwechslungsreichen Spiel zog der ASV gegen die 98elf, die bei einem hohen Sieg noch Meisterschaftschancen hatte, nur knapp den Kürzeren. Der ASV, der nur 11 Spieler an den Start brachte und daher ohne Wechselspieler 90 Minuten durchspielen musste, ging dennoch sehr kämferisch in das Spiel. Auch die 98elf war ob ihrer Meisterschafts-Chancen…

ASV – ZME 2:3 (1:1), 15.9.2018 11:00 Feuerbach (Stadtliga)

Der ASV startete gut in die Partie und ging nach 6 Minuten nach einer schönen Flanke von Freddi durch David G. in Führung. Gegen die zu diesem Zeitpunkt noch zu zehnt spielende Truppe von ZME hatte der ASV ein  deutliches Übergewicht, das zunächst auch bestand hatte, als die ZME in Gleichzahl war. Freddi zielte nach…