ASV – Uniting Nations 3:3 (2:3), 9.6.2018 11:00 Feuerbach (Stadtliga)

Eine unangenehme schwüle Hitze erwartete die Spieler beider Teams bereits am frühen Samstag Vormittag. Dennoch startete die Partie schwungvoll und nach kurzer Abtastphase erspielte sich der ASV ein leichtes optisches Übergewicht. In Führung ging jedoch Uniting Nations nach einer Bananenflanke, die direkt zwischen zwei ASV-Verteidigern die Sturmspitze des Gegners fand. Dieser nickte den Ball zur Führung ein.

Der ASV schüttelte sich kurz und spielte dann wieder nach vorne. Micha konnte im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Klarer kann ein Elfer kaum sein. Gregor verwandelte aus 11 Metern. Doch wer nun gedacht hatte, der ASV hätte das Spiel im Griff, sah sich getäuscht. Vielmehr egalisierten sich beide Teams weitgehend. Den Treffer erzielten jedoch abermals Uniting Nations zur erneuten Führung. Der ASV musste also wieder hinterher laufen. Doch zum Glück gelang der Ausgleich postwendend durch eine Co-Produktion zweier Einwechselspieler: Chris N. steckte durch zu Thomas S. und dieser verwandelte trocken zum 2:2. Jetzt waren gerade mal gut 20 Minuten gespielt.

Überhaupt die Einwechselspieler: Bei diesen Temperaturen waren die 5 Einwechselspieler dringend erforderlich, denn einigen Spielern gingen Mitte der ersten Halbzeit erstmals die Kräfte aus, vor allem im Mittelfeld, wo viel gelaufen werden musste.

Uniting Nations standen in der Abwehr recht sicher und ließen nicht viel zu. Die Offensive des ASV kam in dieser Phase über Ansätze nicht hinaus, spielte die Bälle teilweise auch zu hektisch nach vorne. Als die Pause kurz vor der Tür stand, nutzte Uniting Nations eine Unachtsamkeit in der ASV-Defensive zur erneuten Führung, 2:3. So stand es auch zur Pause. Zwischenzeitlich hatte Gregor mit einem schönen Schlenzer noch die Latte getroffen. Chancen waren da für den ASV, aber Uniting Nations nutzten ihre Gelegenheiten besser.

In der zweiten Halbzeit war die Devise, zunächst einmal ruhiger zu spielen und den besten Spieler des Gegners aus dem Spiel zu nehmen. Das klappte sehr gut. Der ASV gewann langsam wieder ein optisches Übergewicht und nach knapp 60 Minuten steckte Gregor auf Micha durch, der frei vor dem Tor dem starken gegnerischen Keeper keine Chance ließ. Kurz darauf hätte der ASV durch einen weiteren Elfmeter erstmals in Führung gehen können, doch der Schuss von Gregor war für den Torwart kein Problem.

In der Folge begann die stärkste Phase des ASV, der seinen Gegner jetzt in der eigenen Hälfte einschnürte. Im Drei-Minuten-Takt gab es gute Chancen zur Führung nach teilweise sehenswerten Aktionen. Nur die letzte Konsequenz fehlte. Zu diesem Zeitpunkt hätte der ASV längst mit zwei oder drei Toren in Führung liegen können oder gar müssen. Gegen Ende des Spiels hatte man bei zwei Kontern allerdings Glück, dass man nicht noch als Verlierer vom Platz ging.

So konnte der ASV unter dem Strich mit dem Punkt gegen einen über weite Strecken gleichwertigen und in der Offensive immer wieder gefährlichen Gegner zufrieden sein.

Der ASV spielte wie folgt:
Tor: Jörg
Abwehr: Hannes, Götz, Clemens, David K., Stephan Br.
Mittelfeld: Fred, Gregor, Volker, David G., Vinz, Chris N., Rouven, Isi
Sturm: Micha, Thomas S.
Stand-by: Armin, Liam
Trainer: Thomas Kl.

FK Schwampel – ASV 3:3 (0:2), 9.2.2018 20:15 Waldau (Freundschaftsspiel)

Auch im zweiten Freundschaftsspiel des Jahres war der Gegner wieder ein Team, das in der WFV-Freizeitliga eine gute Rolle spielt. Der ASV war auf des Gegners Platz am Fastnachts-Freitag etwas ersatzgeschwächt mit 12, später 13 Spielern an den Start gegangen. So fehlte vor allem der komplette Sturm und auch in der Abwehr wurde der eine…

ASV – HFC Herzbuben 7:4 (4:2), 15.1.2018 20:30 Kaltental (Freundschaftsspiel)

In diesem Freundschaftsspiel ging es gegen eine junge, neu formierte Truppe der HFC Herzbuben aus Wendlingen, des Vorjahresmeisters der WFV-Freizeitliga. Der Gast sollte sich vor allem in der Anfangsphase als sehr bissiges, laufstarkes Team erweisen, das den ASV immer wieder unter Druck setzte. Der ASV behalf sich aus der Abwehr heraus meist mit langen Befreiungsschlägen…

Alternative Worldcup Thorncombe 29./30.7.2017

In Thorncombe richteten die Easton Cowboys und Cowgirls den 25. Alternative Worldcup aus. Der ASV landete im Mittelfeld von 20 Mannschaften ohne genaue Platzierung, da die Plätze nicht ausgespielt wurden. Hier eine kleine Chronik: Do 27.7. 23:00 Zahlreiche Spieler von ASV und ICE Neckarstrasse haben sich bereits in Stuttgart im Schlesinger eingefunden. Die Abreise ist…

ASV – Uniting Nations 4:3 (4:1), 22.7.2017 11:00 Feuerbach (Stadtliga)

Mit einem versöhnlichen Abschluss beendet das ASV-Team die Stadtliga 2017. Ein verdienter 4:3-Sieg bringt in einer Saison mit wechselhaften Ergebnissen am Ende den 7. Platz. Im Gegensatz zur Vorwoche waren einige Leistungsträger ins Team zurückgekehrt. Gastspieler Max (ein Freund von Vince) verstärkte außerdem den Sturm. Verzichten musste der ASV gegenüber der Vorwoche allerdings auf Clemens,…