ASV – FK Schwampel 1:2 (1:0), 19.11.2018 20:30 Kaltental (Freundschaftsspiel)

Ein knappes Spiel entschied der FK Schwampel am Ende aufgrund der besseren Standards für sich. Der ASV haderte einmal mehr mit der Chancenverwertung.

Es entwickelte sich schnell ein rassiges, tempostarkes Spiel, das der ASV in der ersten Viertelstunde beherrschte. Die Gäste kamen kaum einmal über die Mittellinie so dass die Führung durch David G. hochverdient war. In dieser Phase vergab der ASV weitere gute Chancen und hätte gut und gerne 3:0 in Führung gehen können.

Langsam bissen sich die Gäste ins Spiel zurück. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichen. Der FK Schwampel war vor allem nach Ecken gefährlich, befreite sich mit schnellen Abspielen ansonsten jetzt besser aus der Umklammerung des ASV.

In der zweiten Hälfte hatten die Gäste zunächst ein optisches Übergewicht, ohne vor dem Tor jedoch wirklich für Gefahr zu sorgen. Erst eine Ecke brachte den mittlerweile verdienten Ausgleich. Der ASV brauchte jetzt ein bisschen, um sich von dem Gegentreffer zu erholen, kam aber mehr und mehr zurück ins Spiel. Vor allem hatte der Gastgeber die besseren Situationen aus dem Spiel heraus. Ein Tor wollte jedoch nicht gelingen. Als sich alle schon mit dem Remis arrangiert hatten, brachte ein direkt verwandelter Freistoß den Siegtreffer für die Gäste.

Vor allem die mangelhafte Chancenverwertung des ASV, der vor dem gegnerischen Tor mal zu verspielt, mal zu eigensinnig, mal nicht konsequent genug agierte, wurde dem ASV zum Verhängnis. Ein Fazit, das diese Saison allzu oft Gültigkeit hatte. Denn die schlechtere Mannschaft war der ASV über die 90 Minuten sicher nicht.